Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for the ‘Business Intelligence’ Category

Ich bin vor kurzem bei einem Kundentermin darauf angesprochen worden, wie man schnell und einfach dynamische Graphiken mit Excel und Pull Downs erzeugen kann. Ich habe das mal als Anlass genommen, einen Screencast zu machen, der die Thematik kurz beleuchtet.

Vodpod videos no longer available.

more about „Dynamische Graphiken mit Excel„, posted with vodpod

 

Read Full Post »

Vor diesem Problem stehen sicher viele Menschen ab und an, wenn die Eltern oder Großeltern fragen: „Sag mal was machst du eigentlich…?“ Dann fallen einem Worte ein wie: „Dokumentenmanagementsystem…“ oder „Revisionssicherheit…“ oder auch „Collaboration…“ Das macht die Sache aber nicht wirklich leichter. Microsoft hat deshalb ein sehr schönes Video veröffentlicht, was dieses Thema adressiert:

Read Full Post »

Amit Velingkar hat einen interessanten Artikel über eine sehr interessante Neuerung in Excel 2010 geschrieben, in dem es um die Verbesserung des Einsatzes der Iconsets in Excel geht.

  • Zum einen wird die Auswahl der Icons über ein visuelle Pull Down erleichtert, d.h. der Nutzer braucht nicht mehr anhand der Beschriftung zu raten, welches Iconsets er gerade ausgewählt hat. 
  • In Excel 2010 wird es auch möglich sein, Icons aus verschiedenen Sets zu kombinieren
  • Weiterhin wird es möglich sein, Icons für bestimmte Bedingungen auszublenden, d.h. nur wenn eine bestimmten Bedingung erfüllt ist wird die Aufmerksamkeit des Nutzers dorthin gelenkt

All diese Änderungen beglückt mein altes Controller Herz und unterstreicht auch Microsofts Strategie, Excel als Frontend für User Orientierte Business Intelligence Lösungen zu etablieren.

 

Read Full Post »

Meine ersten Eindrücke von der SharePoint Convention in Düsseldorf:

  • SharePoint ist ein Dorf, man trifft immer wieder die gleichen Personen
  • Habe den Geschäftsführer von Microsoft Deutschland live gesehen
  • Nintex Workflow 2007 ist hier kein Thema gewesen, obwohl es in vielen gezeigten Lösungen einen Mehrwert hätte bieten können
  • Viel mit Gernot Kühn und Michael Greth gesprochen
  • Viele interessante Vorträge und Lösungen

Morgen wird es denke ich mehr zu berichten geben!

Read Full Post »

…ein sehr interessantes Video über die Einsatz von Microsoft Business Intelligence Instrumenten (Performance Point) von Michael Gannotti bei YouTube.

Read Full Post »

Gerade gefunden: Michael Tejedor von Microsoft spricht über die Integration des Performance Points in SharePoint. Video gibt’s hier.

Read Full Post »

Interessantes kurzes Video über die zukünftige BI Strategie von Microsoft mit Stephen Elop, dem MS Business Division President von der Business Intelligence Conference 2008 aus Seattle. Prädikat: Sehenswert!

Read Full Post »

Michael hatte es mir heute Nachmittag schon am Telefon angekündigt, dass er das Interview, was er im Januar bei seinem Besuch bei Spirit Link Technology mit Marek Czarzbon und mir zum Thema Nintex Workflow und SharePoint gemacht hat in einem seiner Oster Special Podcasts einbauen will.

Und heute Abend war es dann soweit, ich konnte meine eigene Stimme hier im Web hören.

Thematisch beschäftigt sich der Podcast mit:

Vielen Dank an Michael!

Read Full Post »

Aktuell ist ein großes SharePoint Projekt an dem ich als Projektmanager und Berater beteiligt war in die Pilotphase beim Kunden gegangen. Ziel des Projektes war es einen transparenten Ablauf in die interpersonellen Vorgänge im Rahmen des Ausschreibungsprozesses bei Großgeräten zu implementieren. Dabei kam es vor allem darauf an, dass alle beteiligten Personen zu jedem Zeitpunkt über die aktuell für sie anstehenden Aufgaben informiert sind.

Realisiert worden ist das Projekt in einer Mischung aus Event Handlern, Nintex Workflow und Microsoft Office SharePoint Server 2007. Kern der Lösung ist ein zentraler Workflow, der verschiedenen Gruppen Aufgaben zuweist, Daten im System ändert, Sicherungskopien erzeugt und Erinnerungen sowie Eskalation steuert. Ergänzt wird das System durch ein flankierendes Reporting, welches die ex post Betrachtung der gelaufenen Ausschreibungen ermöglicht. Als weiteres Feature wurden beim Kunden bereits vorhandene Drittsysteme angebunden, um eine doppelte Datenhaltung zu vermeiden.

Ich freue mich auf das „Go Live“

Read Full Post »

Am 20. und 21. April werde ich mich auf Einladung von Michael Greth auf der SharePoint Convention in Düsseldorf im Swissôtel Düsseldorf / Neuss befinden.

Themenschwerpunkte sind Enterprise 2.0 und Compliance, geboten werden Vorträge aus dem folgenden Bereich:

  • visionäre Keynotes aus Wirtschaft und Wissenschaft mit über 30 Vorträgen
  • Future Slams
  • Case Studies
  • Best Practices
  • eine innovative Expo


Read Full Post »

Gerade drüber gestolpert, Microsoft mach unter ihrem neuen Slogan „Weil es jedermanns Business ist“ im Spiegel Werbung für Business Intelligence. Der obere Teil der Anzeige ist eine eher werbliche Darstellung des Themas, sehr gelungen finde ich aber die Aussagen im unteren Teil, die sehr schön die unterschiedlichen Ebene von Business Intelligence Lösungen im Unternehmen und gerade im Mittelstand beschreiben,

Individuelle Business Intelligence:

Jeder Mitarbeiter kann, mit bereits bekannten Tools wie Microsoft Excel Daten abrufen, analysieren und verwerten, um selbst erstklassige Ergebnisse zu erzielen oder das Team zu unterstützen.

Teambasierte Business Intelligence:

Microsoft-Lösungen für Team Business Intelligence wie Microsoft SharePoint-Technologien helfen Arbeitsgruppen, effizienter zu kommunizieren, Daten sicher und schnell auszutauschen und Projekte zügig und erfolgreich abzuschließen.

Unternehmensweite Business Intelligence:

Lösungen für ein unternehmensweites Performance-Management und somit das überwachen sowie die tiefe Analyse von Unternehmens-Kennzahlen sorgen für bestmögliche Sicherheit.+


Die Anzeige findet man hier.

Read Full Post »

Ich hab diese nette Video von Nic Smith auf dem Microsoft BI Blog gefunden und wollte es nicht vorenthalten.

Vodpod videos no longer available.
 

 

 

Read Full Post »

In diesem Artikel sollen die Grundlagen der Verwendung der im Microsoft Office SharePoint Server möglichen Key Performance Indikatoren geschildert werden. Ziel ist es einen oberflächlichen Einblick in die Anwendungsgebiete und Funktionsweise zu geben. Für eine tiefere Beschäftigung mit dem Thema empfehle ich, sich eines der Standardwerke zum Microsoft Office SharePoint Server 2007 zu kaufen, in diesen werden die KPIs meist sehr ausführlich geschildert.

Um die Grundfunktionalitäten zu zeigen wird eine einfach benutzerdefinierte Liste „Auftragseingang“ angelegt, die ein einfach nachvollziehbares Datenscenario repräsentiert. Es gibt verschiedene Projekte für die unterschiedliche Vertriebsbeauftragte verantwortlich sind. Diese Projekte haben zu unterschiedlichen Zeitpunkten ein unterschiedliches Auftragseingangsvolumen. Die Spalten der Tabelle sind unten zu sehen.


Um die Dateneingabe zu erleichtern bietet es sich für diesen und ähnlich Zwecke immer an, eine Datenblatt Ansicht zu erstellen. Hierbei kann man auch alle nichtbenötigten Datenfelder ausblenden, die den End User verwirren könnten. Anschließend kann man Testdaten in die Liste eingeben, wichtig dabei ist, das man verschiedene Vertriebsbeauftragte wählt, um später einige der KPIs nachvollziehen zu können. Das Ergebnis sollte dem unten gezeigten ähneln.


Im Anschluss daran, kann nun die KPI Liste erstellt werden, diese kann einfach in der Template Auswahl des Berichtscenters ausgewählt werden. Anschließend kann direkt der erste Key Performance Indikator erstellt werden. (mehr …)

Read Full Post »

Ein super Video von Stephen Elop über Microsofts Zukunftsvisionen bezüglich Produktivitätssteigerung gibt es hier.

Read Full Post »

Nachdem ich einen Tag auf der CeBIT und einen halben davon auf dem Microsoft Stand verbracht habe möchte ich heute auch einmal ein paar Impression posten. Thematisch stand der Microsoft Auftritt unter dem Moto „Unternehmenserfolg ist jedermanns Business“ und war zusätzlich geprägt von der Vorstellung von Windows 7.


Read Full Post »

Am 26.02.2008 fand das vierte Treffen der regionalen SharePoint User Gruppe Nürnberg statt. Zum ersten Mal fand das Treffen nicht wie gewohnt bei der Spirit Link Technology in Erlangen sondern bei der Quelle GmbH in Nürnberg statt.

Thematisch hat sich bei diesem Treffen alles um „Hands on Experiences“ aus Schulungen und dem Einsatz von Nintex Worklflow 2007 (Marek Czarzbon) und die Business Intelligence Möglichkeiten des Performance Point Servers (Christian Groß) gedreht.

Nach den Vorträgen gab es auch bei der Quelle GmbH ein interessantes Meet & Greet mit alten und neuen Kontakten. Wieder konnte bei Bier und Brötchen alles rund um das Thema SharePoint diskutiert werden.

Ich möchte mich an dieser Stelle besonders bei Frau Hoffmann von der Quelle für die Ausrichtung und die Unterstützung bei der Vorbereitung des Termins bedanken.

Read Full Post »

Auf der Microsoft TechNet Seite habe ich diesen interessanten Screencast zum Thema Controllers Workspace gefunden. Thema ist Business Intelligence im weiteren Sinne, die Anbindung von Drittsystemen und Taskmanagement. Das alles wird unter dem Begriff Single Point of Access und zeigt sehr schön die Möglichkeiten des MS Office Und MS SharePoint Paketes.

Das Video ist hier zu finden.

Read Full Post »

Am Donnerstag war ich ja wie unten berichtet in Dresden, um auf Einladung von Sascha Henning auf der dortigen User Gruppe über das Thema Nintex Workflow 2007 zu sprechen. In angenehmer Atmosphäre kam es bei der T-Systems zu einer angeregten Diskussion um die Grenzen und die Einsatzmöglichkeiten von Nintex Workflow, sowohl aus technischer als auch aus User Experience Sicht. Unterstützt wurde ich dabei von zwei Mitarbeitern von der Data One GmbH, für deren Hilfe ich mich hier auch bedanken möchte.

Den Vortrag den ich dort gehalten habe stelle ich hier auch auf mehrfache Anfrage zur Verfügung.

Read Full Post »

Microsoft wird nach dem SP3 für den Performance Point Sever 2007 von der Stand Alone BI Lösung abweichen und wird die Funktionalitäten des Performance Points als Performance Point Services in die nächste SharePoint Server Version in der Enterprise Edition integrieren.

Dadurch wird Microsoft seine Führungsrolle im BI Markt vermutlich weiter ausbauen können…

Read Full Post »

…ich habe vor ca. 6 Monaten hier kurz über den Gardner Report 2008 bezüglich des BI Marktes geschrieben, in dem Microsoft auf Grund der Möglichkeiten der Office Integration (Vgl. auch Do it with Excel) im vierten Quadranten angesiedelt worden ist.

Gerade lese ich den neuen Gardner Report für das Jahr 2009 der ähnliches aussagt, aber auch darauf hinweist, dass Microsofts Strategie nicht so gut operationalisierbar ist wie die der Konkurrenz. Trotzdem wird Microsoft aufgrund der Installed base von SQL Server, SharePoint Server und Excel weiterhin wachsen.


Read Full Post »

« Newer Posts - Older Posts »