Feeds:
Beiträge
Kommentare

Der Zukunftsforscher Lars Thomsen hat 7 Tipping Points der nächsten 600 Monate definiert (1). Einer davon ist KI (Künstliche Intelligenz) im Alltag. Tatsächlich befindet sich die Gesellschaft an einem Wendepunkt hinsichtlich der Nutzung von intelligenten Technologien.

Nähert man sich dem Thema von der Geschichte her, so kommt man nicht umhin, auf die verschiedenen sogenannten Industriellen Revolutionen einzugehen:

  1. Industrielle Revolution (1760 – 1840) geprägt durch die Einführung der Dampfmaschine
  2. Industrielle Revolution (1890 – 1920) Einführung von Elektrizität und Fließband
  3. Industrielle Revolution (1960 – 1990) Aufkommen von Computer und Intranet
  4. Industrielle Revolution (2020- ongoing) Künstliche Intelligenz und erweiterte Sensorik

Jede dieser Industriellen Revolutionen ist mit tiefgreifenden Veränderungen gesellschaftlicher Rahmenbedingungen einher gegangen, mit denen Werte und Normen an die neuen Gegebenheiten angepasst worden sind. Stellvertretend sei hier das Aufkommen von Gewerkschaften oder die Einführung von Sozialsystemen genannt, die eine Antwort auf die drängendsten Fragen des sich ändernden Mensch-Maschinen-Weltbildes waren.

Die aktuellen Veränderungen, die vor allem durch eine immer stärkere Verbreitung von Maschine Learning, Automatisierung, künstlicher Intelligenz  sowie „smarten“ Devices gekennzeichnet ist führen zu der Notwendigkeit, sich mit den sozialen, kulturellen als auch gesellschaftlichen Konsequenzen dieser Entwicklung auseinander zu setzen.

Gerade Unternehmen mit digitalen Geschäftsmodellen, digitalen Produkten und IT Dienstleistungen müssen hier eine Vorreiterrolle zukommen. Sie müssen Corporate Digital Responsibility (CDR) oder Digital Ethic zu einem Kern ihres Handelns und ihrer Unternehmenskultur machen.

Der Kern einer CDR Strategie sollte aus folgenden Bausteinen bestehen:

  • Datenschutz und Datenethik, Umsetzung der rechtlichen Vorgaben, aber auch eine kritische Auseinandersetzung mit der Notwendigkeit der Speicherung und auch der Konsequenz der Verarbeitung und Kombination von Daten.
  • Firmenethik bzgl. des eigenen unternehmerischen Verhaltens und Ableiten eigener Empfehlungen basierend auf der Aussage, dass nicht jedes Handeln, welches legal ist auch ethisch richtig ist.
  • Nachhaltigkeit des eigenen Handelns: Ziel der CDR Strategie muss ein nachhaltiges, langfristiges und stabiles Wertesystem für das Unternehmen sein, an dem sich Mitarbeiter, Projekte und Produkte ausrichten können.
  • Gesellschaftliche Implikationen: Teil eines jeden Produktes und Angebotes muss die Betrachtung der möglichen negativen Auswirkungen auf die Mitarbeiter, Kunden und andere gesellschaftliche Stakeholder sein.
  • Betrachtung von „Technical Misconduct (2)“:  Digital Ethic muss auch immer mögliche negative Entwicklungen der eigenen Produkte berücksichtigen und Mitigationsstrategien fordern.

Zusammenfassend muss Digital Ethic Teil einer umfassenden Corporate Social Responsibility Strategie sein, die neben der grundsätzlichen Verantwortung von Unternehmen für die sozialen Aspekte der Gesellschaft auch ein reflektiertes Auseinandersetzen mit den Folgen eigener digitaler Angebote und vernetzter oder smarter Produkte beinhaltet.

1. https://fuse-ai.de/en/ki-blog/zukunftsforscher_thomsen_zukunftstechnologien/

2. https://www.theguardian.com/technology/2016/mar/24/tay-microsofts-ai-chatbot-gets-a-crash-course-in-racism-from-twitter

Restart 2021

In diesem Blog ist es in der letzten Zeit sehr ruhig gewesen, meine Aufgaben und Schwerpunkte haben sich verlagert und viel davon ist sehr Firmen und Kunden spezifisch und nicht „bloggenswert“.

Allerdings beschäftige ich mich seit 2020 auch verstärkt mit Themen rund um Mitarbeiter, Diversity und CSR. Zu diesem Themenkomplex und auch zu einigen Management Fragestellungen möchte ich ab jetzt wieder verstärkt auf meinem Blog Artikel posten.

Weiterlesen »

Robotic Process Automation – one of the most hyped emerging technologies on the market. Multiple companies thrive to become more efficient and hand recurring, monotonous tasks over to Software Robots. RPA is said to be a catalyst for digital transformation and enabler for efficient usage of artificial intelligence. But how to get there?

In our second Meetup, we’ll show you how to get from the process to the robot. Our guest speakers will introduce you to the Tool „UIPath„, one of the market leaders in PRA tools and fastest growing companies in North America, and lead you through example use cases.

Speaker 1:
Steffen Tenschert (UIPath) will introduce Robotic Process Automation to you, explain its characteristics, benefits and differences to Artificial Intelligence.

Speaker 2:
Andreas Obermair from New Innovation Management, a swedish consultancy company specialised in RPA solutions, will introduce the tool UIPath. He will guide you through the most important modules of the tool and show you how to get your automation started.

After a short break, we will demonstrate use cases on how to develop an automation solution in UIPath.

Come join us to enjoy beer and pizza and take the chance to meet & mingle with RPA experts, developers, and users.

For More information please visit: https://www.meetup.com/Munich-Robotics-RPA-Meetup/events/258870564/

 

Dear all,

CGI Munich will host the next Google Developer Meetup on 29.05. at 18:30 in our new Design Thinking Lab in Spixstr. 59.

Presentation planed (Morgan Dias Simao / Sebastian Gerling)

Consideration and approach for a migration from Microsoft to G Suite

  1. 1. General talk on migration and obstacles – what to keep in mind
  2. Specific topics
    1. Document Migration
    2. Site Migration
    3. Work with Office Vs Google
    4. Social (Lumapps)

You are all welcome to join an open discussion on the pros and cons. Pls RSVP over Meetup.

Sebastian

 

Please find below the video of our last SalesForce Meetup in Munich talking about GDPR.

I am looking for SalesForce Admins and Developer, SharePoint Consultants and Java EE / Microservices Developer. We are a young and multinational team working in the automotive area. Our projects are local and within exiting agile environments.

Please find below the links to the actual jobs:

Salesforce

SharePoint

Java Architect

Java Developer

If you are interested in the team you’ll join, please have a look on our team infographic below

 

ich bin eingeladen worden auf der Embedded meets Agile am 26.04 in München über das Thema „Design Thinking vs Business Canvas Modell“ zu sprechen. Ziel ist es hier aufzuzeigen, wo die Unterschiede liegen, worauf gerade in Umfeld Embedded geachtet werden muss und wo in einer Kombination aus Fuzzy und strukturiertem Ansatz Mehrwerte liegen können.

 

Weitere Informationen gibt es hier.

Wir veranstalten auch diese Jahr wieder ein XMAS Treffen der SharePoint UG München bei der CGI in der Spixstr. 59. Termin ist der 21.12. um 18:30. Dabei lassen wir  uns bei Glühwein von Max und Corinna auf Weihnachten mit SharePoint einstimmen, dafür haben wir folgende Vorträge:

  • Titel: Hybrid Search – Everything YOU need to know
  • Abstract: In diesem Vortrag werden die Vor- & Nachteile der neuen Hybrid Search für SharePoint 2013 & SharePoint 2016 demonstriert. Zudem demonstriere ich wie damit Fileshares, SharePoint 2010 und SharePoint 2013 in einem homogenen Such Index (Single Resultset) indiziert werden können – und das ohne großen IT Footprint.
  • Speaker: Max Melcher [Alegri]

 

  • Titel: ESPC Nachlese
  • Abstract: Corinna wird uns News und Eindrücke von der ESPC in Wien vorstellen – Quo Vadis SharePoint
  • Speaker: Corinna Lins [Bridging IT]

CGIs Global 1000 is one of CGI’s long lasting traditions in which we interview top executives from 10 different industries and 20 different countries about business and IT priorities. Following graphic does show the top 5 priorities for the upcomming years:

2a08423b-880a-4629-8074-3950934422c7-original

More Details can be found here.

Wolfgang hat auf seinem Blog (SharePoint 360) einen super Artikel über Suchtipps in SharePoint veröffentlicht, der wirklich lesenswert ist und gerade für Endanwender in Unternehmen von großem Wert sein kann, um Zeit beim Suchen nach den richtigen Informationen zu sparen.

Hier auch der Link zum direkten Download des PDF:

bild1CGI sucht nach Masterstudenten, die berufsbegleitend an der Uni Reutlingen ihren Master of Science in Digital Business Management machen wollen. Dies ist der perfekte Einstieg in die Beratung und spannende Projekte im Bereich der Digital Transformation.

Bei Interesse gerne bei mir melden – weitere Informationen könnt ihr hier finden: http://www.de.cgi.com/karriere/duales-master-studium-digital-business-management

 

Join CGIWe are activly looking for a working student  who will support our global accounts in growing business, standardizing processes and preparing VIP meetings. I am looking forward for your details.

https://cgi.njoyn.com/cgi/xweb/xweb.asp?clid=21001&page=jobdetails&jobid=J1016-1495&BRID=EX497292&SBDID=1&LANG=4

Lust in einem spannenden Projektumfeld mit einem schnell wachsenden Team internationale Projekte im Umfeld SAP Finance oder SAP BI zu realisieren – ich freue mich auf eure Bewerbung.
https://www.xing.com/jobs/muenchen-functional-architect-sap-finance-sap-bi-26901562?sc_o=as_c

 

Gestern hat sich die geneigte SharePoint Community im Martini Club in München versammelt um über SharePoint zu diskutieren. Samuel Zürcher (https://sharepointszu.com/) hat einen interessanten Vortrag zum Thema SharePoint 2016 Hybrid gehalten und hat uns auch an seiner Einschätzung zur Maturity der einzelnen Ansätze teilhaben lassen. Bei Fingerfood haben wir dann das Event entsprechend ausklingen lassen. Ich hatte viel Spaß mit Michael Denzler (http://blog.denzman.com/) und einem der führenden Suche Experten in De, Max Melcher (https://melcher.it/). Gerne wieder.

An diese Stelle auch vielen Dank an Ramona von AvePoint für die Organisation der Lokation, des Sprechers und der Verpflegung!

2016-06-14 18.48.01 2016-06-14 18.47.48

Heute findet die nächste SharePoint User Group München statt. Das Treffen wird am 14.06.2016 um 18:30 im Martini Club in der Theresienstraße 93.

Wir haben folgenden Vortrag: SharePoint 2016 Hybrid

Abstract: Samuel Zürcher gibt in seinem Vortrag einen Überblick über die wichtigsten neuen Hybridfeatures in SharePoint 2016, was sich dahinter verbirgt und wie man sie am geschicktesten konfiguriert. Er geht darauf ein, ob und für wen hybrid eine echte Alternative darstellt und wie es um die Themen Migration, Verwaltung und Sicherheit steht und stellt sich Ihren persönlichen Fragen.

Speaker: Samuel Zürcher

Am 7. April findet die nächste SharePoint User Group bei Alegri im Innsbrucker Ring 15 statt. Start ist wie immer um 18:30 – wir  würden uns freuen, viele alte und neue Gesichter zu sehen.

Für das leibliche Wohl ist gesorgt. Wir werden eine Vortrag von Alexander Wischnewski zum Thema Records Management mit SharePoint und SAP hören.

 

am 15.12 haben sich 15 SharePoint Enthusiasten bei CGI in München versammelt, um gemeinsam bei Glühwein und Lebkuchen dem von Michael Greth organisierten SharePoint Advent zu lauschen. Thema war diesmal Industrie 4.0 und der Blick über den Tellerrand von SharePoint hinaus.

Im Vorfeld haben wir in München noch MS Devotionalien aus eine Swag Box die Max Melcher organisiert hatte sowie einem Droiden von K2 verlost.

Ich glaube sagen zu können, dass niemand im Raum leer ausgegangen ist. Mir hat es wieder viel Spass gemacht und ich freue mich auf die nächste UG!

Im Anschluss haben wir dann den folgende Vorträgen gelauscht, die auch auf Channel 9 noch nachträglich verfügbar sind:

Beacon Technology 

Speaker: Alexander Oelling – Sensorberg

Sensorberg möchte mit seiner Beacon-basierten Open Source Lösung den neuen Standard für Annäherungs-Software setzen und damit die Entwicklung technischer Werkzeuge und Lösungen vorantreiben. Durch die Möglichkeit des spezifischen Datenaustauschs über Apps und die…

Bringing things to live

Speaker: Thomas Fuhrwerk – relayr.io

Thomas ist Technical Project Manager beim Berliner Startup relayr, das mit seiner Open-Sensor-Cloud-Plattform Entwicklern einen schnellen und einfachen Projektstart für drahtlose Anwendungen und Prototypen ermöglicht. Thomas gibt einen Einblick in das Internet der…

Industrie 4.0 – Menschen und Maschinen Befähigen 

Speaker: Christoph Buschbeck – Computacenter

Christoph ist Senior Consultant bei Computacenter und in seiner Rolle zu den Themen IoT und Industrie 4.0 unterwegs. Er wird aus der Sicht eines Microsoft Partners schildern, welche Auswirkungen Industrie 4.0 und IoT auf das traditionelle Office IT Systemhaus-Geschäft…

Creating Wunderlist for Windows

Speaker: Christian Lang – Wunderlist

Schon seit der ersten Version läuft Wunderlist auf Windows. Allerdings hat sich die Rolle und Wichtigkeit des Windows-Clients im Laufe der Zeit und von Version zu Version verändert. Genauso hat sich auch das Design und die zugrundliegende Technologie ständig gewandelt….

Anbei einige Impressionen.
2015-12-15 18.01.10 2015-12-15 18.00.59 2015-12-15 18.00.512015-12-15 19.37.47-2

Local Cloud solution gives Public Sector employees time to focus on what matters, while resting easy knowing that their data is stored locally.

Am 20. Oktober fand bei CGI in München die 4. Münchner SalesForce User Group statt. Mit ca. 25 Teilnehmern aus den verschiedensten Bereichen und Industrien war das Event sehr gut besucht und die Teilnehmer hatten die Möglichkeit bei Bier und Häppchen den Vorträgen von SalesForce, Factory42 und CGI zu lauschen.  Wir haben im Anschluss noch bis 21:00 über Themen rund um SalesForce diskutiert. Ich möchte mich bei allen Teilnehmern und insbesondere SalesForce für die Teilnahme und Sponsoring bedanken. Wir haben geplant, ca. alle drei Monate ein vergleichbares Event zu organisieren.

Hier einige Impressionen.

sf UG 2015-10-20 18.59.12 2015-10-20 19.46.25 2015-10-20 19.46.31